Mitwirkung der Eltern in Gremien

Eltern - Schüler - Lehrer in Kooperation

Mitwirkung heißt:

Die Schule bei der Durchführung ihres Auftrages zu unterstützen.

Im Schulgesetz gibt es einen eigenen Abschnitt mit der Überschrift „Elternvertretung“.

Das Wort Elternvertretung wird mit dem Satz erläutert

“Die Erziehungsberechtigten wirken in der Schule mit“.

Die Eltern haben – so steht es im Gesetz – auf viele "schulische Fragen“ Einfluss.

Diese Site wird Ihnen helfen, einen Überblick über Rechte - aber auch Pflichten - zu bekommen

Mehr dazu finden Sie u. a. unter:

http://www.elternrat-niedersachsen.info/index.cfm

Unsere Gremien an der HAGS:

S  E  R

Schulelternrat: Gremium aus den Vorsitzenden der Klassenelternschaften; tagt in der Regel  2 x jährlich; wird über alle schulischen Angelegenheiten informiert; plant Schulfeste, Einschulungen, Laternenfeste u.v.m.....

stv. Vorsitzende:  Sonja Kubanek-Heller

Vorsitzende:       Iris Hülsemeyer

F V

Förderverein:  Verwaltung der Mitgliedschaften; Einnahmen aus Veranstaltungen; Spendenquittungen u.v.m.....Ist eine sehr wichtige finanzielle Unterstützung der Schule .....mehr hier

Vorstand: Heike Stöwesand, Miriam Kaufmann; Kassiererin: Sabine Heinecke

SchuVo

Schulvorstand: 4 Elternvertreter und 4 Lehrkräfte (einschließlich Schulleitung); tagt i.d.R. 4 x jährlich; bespricht und/oder entscheidet schulische Angelegenheiten; stellt Einvernehmen mit der GK her;

G K

Gesamtkonferenz: 6 Elternvertreter, Lehrkräfte, päd. Mitarbeiter, Sekretärin, Hausmeister, Vertreterin der Stadt; bespricht und/oder entscheidet alle den Unterricht betreffende Angelegenheiten; tagt i. d. R. 2 x jährlich; stellt Einvernehmen mit dem SchuVo her.

F K

Fachkonferenz für alle Fächer; Elternvertretung nur für Deutsch, Mathematik, Sachunterricht (im SER abgestimmt); bespricht und/oder entscheidet fachliche Angelegenheiten, die dann der GK vorgelegt werden; tagt i. d. R.. 2 x jährlich

ZK/KK/Päd.K

Zeugniskonferenz/Klassenkonferenz (3 Elternvertreter) tagt zu den Zeugnissen oder bei klasseninternen Problemen

Pädagogische Konferenzen (ohne Elternvertretung): ausführliche Konferenz über das Arbeits- und Sozialverhalten der einzelnen Schüler/innen zur Festlegung der Beobachtungen in den Beobachtungsbögen und /oder Maßnahmen für einzelne Schüler/innen; tagt i. d. R. 4 x jährlich (2 x als integrativer Bestandteil der ZK)

Der Schulelternrat

Schule und Eltern sind Partner bei der Erziehung der Kinder. Der Schulelternrat ist hierbei ein wichtiges Bindeglied, denn ein vertrauensvolles Miteinander von Eltern, Lehrern und Schulleitung ist von großer Bedeutung.

Mehr dazu hier im Internet:

Die Elternvertreter jeder Klasse werden am Anfang des Schuljahres von den Eltern gewählt. Die Elternvertreter und deren Stellvertreter bilden den Schulelternrat (SER). Dessen Vorsitzende laden Mindestens zweimal im Schuljahr zu einer Sitzung ein,   Wobei in der Regel auch die Schulleitung teilnimmt.

Die Aufgaben:

  • Der SER vertritt die Interessen der Eltern an der HA-GS.
  • Der SER berät über Wünsche, Anregungen und auch Sorgen der Eltern.
  • Der SER informiert die Eltern über alle Belange der Schule.
  • Der SER stärkt das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften.
  • Der SER arbeitet mit Schulvorstand und Schulleitung zusammen.
  • Der SER arbeitet mit dem Förderverein der HAGS zusammen.
  • Der SER kooperiert mit dem Stadtelternrat (www.stadtelternratdelmenhorst.de.vu/).



  • Eine andere Möglichkeit, sich an der H-A-GS zu engagieren, ist der Förderverein